Meilicke Hoffmann und Partner - Anwaltskanzlei Bonn

     
    Jan Kleinertz

    Rechtsanwalt

    KONTAKT

    Tel: +49 228 72543-22
    Fax: +49 228 72543-20
    kleinertz@meilicke-hoffmann.de
    VCard



    TÄTIGKEITSBEREICHE

    TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

    Der Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit liegt in der Beratung und Betreuung von Unternehmen in Fragen des Handels- und Gesellschaftsrechts. Besonderer Tätigkeitsschwerpunkt ist dabei die Beratung im Aktien- und GmbH-Recht, insbesondere die Beratung und Vertretung im Zusammenhang von organhaftungsrechtlichen Auseinandersetzungen.

    BERUFLICHER WERDEGANG

    • Universität Bonn
    • Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
    • Referendariat im OLG Bezirk Köln
    • Zulassung zur Anwaltschaft September (2006)

    MITGLIEDSCHAFTEN

    • Bonner Anwaltverein
    • Deutscher Anwaltverein

    SPRACHEN

    • Deutsch
    • Englisch

    PERSÖNLICHES

    geboren im Jahre 1976 in Rheinbach

    Aktuelle Beiträge von Jan Kleinertz

    BGH: Vermeintliche Erleichterung für den Vorstand bei der Organhaftung

    Der BGH hat mit seiner Entscheidung vom 10. Juli 2018, Az.: II ZR 24/17, NZG 2018, 1189 ff., festgestellt, dass der Einwand eines Organträgers, auch bei einem pflichtgemäßen Verhalten wäre der Schaden eingetreten, grundsätzlich beachtlich ist. Auch wenn in Teilen der Literatur dies als Erleichterung zugunsten der Organträger gewertet wird, dürfte dies in der Praxis nur eine scheinbare Erleichterung sein.
    Weiterlesen

    Schadensersatz für Kunden eines Kartells

    Kunden eines Kartells können ihren durch die Kartellbildung entstandenen Schaden ersetzt verlangen. Eine aktuelle Entscheidung des Landgerichts Hannover bestätigt die allgemeine Tendenz, dass auch die Instanzgerichte einer solchen Schadensersatzklage offen gegenüber stehen. Diese Schadensersatzansprüche werden weiter an Bedeutung gewinnen. Bei Kenntnis von einem Bußgeldbescheid gegen einen Lieferanten haben Kunden eines Kartells daher sorgfältig zu prüfen, ob sie nicht ihren Schaden geltend machen wollen.
    Weiterlesen

    Trügerische Sicherheit - Lücke in der D&O Versicherung

    Eine Entscheidung des Oberlandesgericht Celle zeigt mal wieder: D&O Versicherungen sind eine trügerische Sicherheit. Nach Sicht des Gerichts gewähren sie keine Deckung für die Haftung von Geschäftsführern bei Zahlungen nach Insolvenzreife, d.h. nach Zahlungsunfähigkeit bzw. bei Überschuldung.
    Weiterlesen